Das wichtigste bei Gelenksproblemen ist das Vermeiden von Übergewicht. Ist das Tier zu schwer, werden seine Gelenke durch das Gewicht zu stark belastet und es können langfristig entzündliche oder auch degenerative Erkrankungen entstehen. Osteoarthrose ist eine schmerzhafte und langsam fortschreitende Gelenkserkrankung, bei der zunehmend der Knorpel zerstört wird. Unterstützend können bestimmte Futterzusätze gegeben werden. In erster Linie sind dies Glukosaminoglukane, Chondroitinsulfat,  Grünlippmuschelextrakte und Omega 3 Fettsäuren.

Glukosaminoglykane, kurz GAGs, sind knorpelschützende Substanzen (Chondroprotektiva). Zu ihnen zählen Glukosamin, Chondroitinsulfat, Hyaluronsäure, Grünlippmuschelextrakt und Gelatine. Zu den genauen Wirkmechanismen, Stoffwechselwegen und Dosierungen herrscht nach wie vor Untersuchungsbedarf. Es gibt zahlreiche Studien mit unterschiedlichen und teils widersprüchlichen Ergebnissen, oft werden Kombinationspräparate untersucht. Eine positive Wirkung konnte jedoch mittlerweile mehrfach nachgewiesen werden. GAGs sind Bestandteile von Knorpel, Haut und Bändern. Sie tragen zur Knorpelregeneration bei und haben eine entzündungshemmende Wirkung.