Milchprodukte liefern wie alle tierischen Futtermittel hochwertiges Eiweiß sowie wichtige Mineralstoffe und Vitamine. Typische in der Tierernährung eingesetzte Milchprodukte sind Quark, Hüttenkäse und Joghurt. Quark und Hüttenkäse kann im Wechsel auch mit Fleisch gefüttert werden. Käse nehme Hunde und auch Katzen sehr gerne als Belohnung. 

Milchprodukte sind zwar calciumreich und in der Humanernährung deswegen sehr wichtig, zur Deckung des Calciumbedarfs  reichen Milchprodukte aber nicht aus und auch das Calcium-Phosphor-Verhältnis ist ungünstig. Günstig sind aber die enthaltenen Milchsäurebakterien und der Milchzucker, die eine gesunde Darmflora fördern.

Da ausgewachsene Hunde und Katzen Milchzucker (Laktose) nur bis zu einem gewissen Grad gut verdauen könnten, sollten sie nicht zu viel davon bekommen. Dies gilt vor allem für Milch. Quark und Joghurt enthalten weniger Laktose. Käse hat die geringsten Laktosegehalte. Wenn Ihr Tier auf Milchprodukte Durchfall bekommt, war die Menge zuviel. Die durchschnittlichen maximal verträglichen Mengen am Tag sind:

  • Milch: 20 ml/kg Körpergewicht
  • Kondensmilch: 10 ml/kg Körpergewicht
  • Quark: 40 g/kg Körpergewicht