Je nach Rasse bzw. Gewichtsklasse verfügen unsere Hunde über unterschiedliche Wachstumspotentiale. Es gilt je kleiner der Hund, desto eher hat er seine Endgröße erreicht und ist ausgewachsen. Die Größe ist genetisch verankert und lässt sich über die Fütterung im Normalfall nicht beeinflussen. Anders verhält es sich mit der Wachstumsgeschwindigkeit, denn diese wird durch die Energieaufnahmen beeinflusst. Im Klartext heißt dies, je mehr Energie der Welpe bekommt, desto schneller wächst er.  Und damit sind wir bei einem der zwei häufigsten Fütterungsfehler, nämlich einem zu schnellem Wachstum durch eine zu hohe Energieaufnahme. Insbesondere Welpen großwüchsiger Rassen sind besonders gefährdet.

Da man Hunden im Wachstum “Übergewicht” in der Regel nicht ansieht (kleine Rassen ausgenommen), da sie nicht wie ausgewachsene Tiere in die Breite, sondern in die Höhe gehen, braucht man ein objektives Hilfsmittel zur Gewichtsbeurteilung: die Wachstumskurve.  Mit dieser können Sie die Gewichtsentwicklung Ihres Welpen zuverlässig beurteilen. Nachfolgend finden Sie Wachstumskurven für verschiedene Endgewichte zum downloaden.

So wird´s gemacht:
Wiegen Sie Ihren Welpen regelmäßig (am besten einmal wöchentlich) und vergleichen Sie sein aktuelles Gewicht dann mit der Kurve. Er darf auf oder auch leicht unter der Kurve liegen. Sollte Ihr Welpe jedoch über der Kurve liegen, ist das ein Hinweis auf eine zu hohe Energieaufnahme. Eine Überprüfung der Ration bzw. der Energiezufuhr ist in dem Fall zu empfehlen.

Sollte das Endgewicht Ihres Welpen nicht dabei sein, können Sie gerne bei uns oder direkt über den Shop unter Angabe von Alter sowie dem aktuellen und dem zu erwartendem Endgewicht eine individuelle Wachstumskurve bestellen (den Aufwand hierfür berechnen wir mit 7,50€).

Wachstumskurven zum downloaden: