Hier finden Sie eine Reihe kurzer Videos über verschiedene Fragen zur Hundeernährung. Viel Spaß dabei!

Allgemeine Fütterungstipps (3:37)
Hunde können alle Gemüsesorten bis auf zwei Ausnahmen fressen, die Menschen auch vertragen. Was Sie bei der Fütterung von Gemüse beachten sollten.

Wie sieht eine ausgewogene Ernährung aus? (1:40)
Ausgewogen bedeutet, dass alle Nährstoffe im richtigen Verhältnis vorhanden sind. Achten Sie bei der Wahl des Futters darauf, dass alle wichtigen Bestandteile enthalten sind.

Welches Futter ist für meinen Hund das richtige? (2:21)
Der Hund ist so vielfältig ernährbar von seiner Verdauungsphysiologie wie der Mensch auch. Ich nenne ihn daher gerne den Flexitarier und rate, das Futter individuell auf den Hund (und Ihre Vorstellungen) abzustimmen, sodass alle benötigten Nährstoffe enthalten sind.

Wie kann ich feststellen, ob mein Hund ausgewogen ernährt wird? (2:43)
Um festzustellen, ob der Hund mit allen benötigten Nährstoffen ausreichend versorgt ist, ist die Rationsüberprüfung das Mittel der Wahl. Dabei wird der Nährstoffbedarf des Tieres mit den im Futter enthaltenen Nährstoffgehalten abgeglichen.

Wie oft sollte ich den Napf reinigen? (1:17)

Um den Futternapf sauber zu halten, sollte er regelmäßig gesäubert werden. Wie häufig das Abspülen notwendig ist, ist abhängig von der Art des Futters.

Wie viel Wasser muss mein Hund trinken? (1:11)

„Der Wasserbedarf des Hundes richtet sich nach der Aktivität, der Temperatur und danach, ob der Hund Feucht- oder Trockenfutter bekommt. Nass- bzw. Fischfutter deckt bereits einen Großteil des Wasserbedarfs des Hundes. Auch der Salzgehalt im Futter spielt eine Rolle.

Wie viel Fleisch benötigt mein Hund am Tag? (1:37)
Der Hund ist zwar ein Fleischfresser, aber er ist auch ein Allesfresser. Als Eiweißquelle ist Fleisch ein wichtiger Bestandteil des Futters, die Menge kann aber je nach Geschmack variiert werden.

Sind Kohlenhydrate schädlich für meinen Hund? (2:12)
Hunde haben sich genetisch an eine kohlenhydratreiche Ernährung angepasst. Die Fütterung von Kohlenhydraten ist daher für die allermeisten Hunde im Gegensatz zu ihren Vorfahren gut verträglich.

Darf mein Hund Gemüse fressen? (2:14)
Hunde können alle Gemüsesorten bis auf zwei Ausnahmen fressen, die Menschen auch vertragen. Was Sie bei der Fütterung von Gemüse beachten sollten.

Was dürfen Hunde nicht fressen? (2:38)
Welchen Gefahren enthält der Kühlschrank? Schokolade, Trauben und Lauch können bei Hunden zu gesundheitlichen Problemen führen und dürfen nicht gefüttert werden.

Wie barfe ich meinen Hund richtig? (2:43)
Bei B.A.R.F. werden die Rationen nach dem Vorbild der Natur erstellt und das Beutetier nachgebaut. Worauf Sie bei dieser Art der Füttern achten sollten.

Welche Knochen sind für meinen Hund gefährlich? (2:44)
Hunde lieben Knochen, doch bei der Fütterung muss man einiges beachten.

Ist es möglich Hunde vegetarisch oder vegan zu ernähren? (2:16)
Wer seinen Hund vegetarisch oder vegan ernähren möchte, sollte sich am besten von einem Ernährungsexperten beraten lassen. Vor allem der hohe Bedarf an Eiweiß und Spurenelementen sollte besonders beachtet werden.

Welche Kochrezepte eignen sich für meinen Hund? (2:30)
Für den Hund gilt: Er kann das fressen, was auch der Mensch verträgt, mit wenigen Ausnahmen. Worauf Sie beim Kochen für Ihren Vierbeiner achten sollten.

Welches Welpenfutter ist für meinen Hund das richtige? (1:20)
Wenn der Welpe gerade frisch bei seiner neuen Familie einzieht, sollte zunächst das gewohnte Futter gegeben werden. Nach gut einer Woche kann das Futter dann umgestellt werden.

Wie weiß ich, dass mein Welpe nicht zu viel Futter bekommt? (1:45)
Die Energieaufnahme bestimmt die Wachstumsgeschwindigkeit. Anhand einer Wachstumskurve können Sie kontrollieren, ob Ihr Welpe die richtige Futtermenge erhält.

Worauf sollte ich bei der Wahl des Futters achten? (3:11)
Die große Auswahl macht die Futterwahl zur Herausforderung. Wichtig ist, dass der Hund alle benötigten Nährstoffe erhält. Hier verrate ich Ihnen ein paar Tipps zur richtigen Wahl eines Alleinfertigfutters.

Welche Inhaltsangaben müssen auf der Verpackung stehen? (4:55)
Der Gesetzgeber schreibt vor, was auf dem Etikett angegeben werden. Was das alles ist und was sich hinter den Bezeichnungen verbirgt, verrate ich Ihnen hier.

Was muss ich bei der Futterumstellung beachten? (2:00)
Wenn das Futter gewechselt wird, sollte das alte Futter mit dem neuen zunächst vermischt werden. So ist der Wechsel schonend für den Hund und Verdauungsprobleme werden vermieden.

Wie oft sollte ich meinen Hund füttern? (1:09)
Wenn Sie einen sehr aktiven Hund haben, ist es ratsam ihn mehrmals zu füttern. Im Durchschnitt füttern viele Hundehalter ihren Hund zweimal täglich.

Wie berechne ich die richtige Futtermenge? (2:17)
Die Futtermenge Ihres Hundes berechnet sich in erster Linie nach seinem Gewicht und seiner Muskelmasse. Auch die Aktivität und der Kastrationsstatus spielen eine wichtige Rolle.

Wie erkenne ich das Idealgewicht meines Hundes? (2:08)
Nahezu jeder zweite Hund ist zu dick, Tendenz steigend. Mein Rat: tasten Sie Ihren Hund regelmäßig ab, um festzustellen, ob er zu dick ist. Wie man dabei am besten vorgeht, verrate ich Ihnen hier.

Wie kann ich den Fellglanz durch das Futter verbessern? (1:53)
Ein Eigelb in der Woche macht einen schönen Fellglanz. Hochwertigen Fettsäuren wie die im Eigelb enthaltene Linolsäure, sind essentiell für den Glanz.

Unterschiede zwischen Futtermittelallergien und Unverträglichkeiten? (2:27)
Eine Futtermittelallergie hat immer etwas mit dem Immunsystem zu tun. Hier erkläre ich Ihnen, wann es sich wirklich um eine Allergie und wann um eine Unverträglichkeit handelt.

Warum hat mein Hund Blähungen? (2:52)
Blähungen sind fast immer fütterungsbedingt. Sind es zu viel, sollten vor allem bindegewebsreiche Futtermittel gemieden werden.

Warum hat sich der Geschmack meines Hunde verändert? (1:35)
Wenn der Hund sein Futter nicht mehr mag, liegt das bei alternden Hunden am nachlassenden Geruchssinn. Hier verrate ich Ihnen ein paar Tricks, wie Sie das Fressen wieder schmackhaft machen.